Kolkrabe

Ein EVE Online Blog

Captains Quarter / EVE-Arbeitsplatz

captains_quarter_header

Als ich mit EVE Online anfing, nannten es viele auch scherzhaft „Excel im Weltall“. Inzwischen hat sich an der Spielegrafik und an der Benutzeroberfläche viel getan. Aber bestimmte Teile des Spiels erinnern immer noch eher an eine Tabellenkalkulation als an ein Science Fiction Spiel. In diesen Momenten kann dann der Monitor nicht groß genug sein um möglichst alles gleichzeitig anzuzeigen. Und wer wie ich nicht nur einen EVE-Account gleichzeitig nutzt, wünscht sich schnell einen zweiten Monitor.

Ein Wohnungswechsel war dann für mich die Gelegenheit mein Spiel-/Arbeitszimmer komplett  neu auszustatten und gleich für ausreichend Bildschirmfläche zu sorgen.

arbeitsplatz

Die folgende Hardware habe ich an meinem „Arbeitsplatz“ verbaut:

  • 1x 24″ HP LP2475W Monitor (1920×1200 Pixel per Display-Port)
  • 2x 22″ HP L2245W Monitor (1920×1080 Pixel per DVI)
  • 1x SONY Bravia (Full HD per HDMI)
  • PC mit AMD Phenom II X4 955, 8GB RAM, 128GB SSD, XFX RADEON HD 7950 und Windows 8.1
  • Logitech G510 Tastatur (mit Display für z. B. Teamspeak-Infos)
  • Logitech G700 Maus (Zusatztasten können z. B. mit Broadcasts belegt werden)
  • Sennheiser PC 161 Headset (angenehm leicht)

Mit dieser Konfiguration kann ich problemlos zwei Spiele-Clients bedienen, einen Blick in hilfreiche Webseiten werfen und auf dem Fernsehr z. B. noch eine Karte der Region anzeigen lassen. Alternativ kann ich auf dem mittleren Monitor oder dem Fernsehr auch DUST 514 mit der PS3 spielen.

Tipp: Die Monitore habe ich sehr preiswert auf ebay.de gefunden. Dort gibt es viele Händler die Leasing-Rückläufer mit kleinen Mängeln verkaufen.

Bei Flickr gibt es noch mehr Fotos: Album „Captains Quarter“

2 Kommentare

  1. *lol* Vier Flachmänner für Eve aber in der Ecke verstaubt noch die Röhre ^^ Aber schöne Spielumgebung die du da hast. 🙂

    • Degestus Chene

      21. Oktober 2014 at 7:30

      Die Röhre ist sogar hin und wieder noch im Einsatz. Für die alten Spielekonsolen (NES, SNES, usw.) ist das meiner Meinung nach immer noch das Beste.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2017 Kolkrabe

Theme by Anders NorenUp ↑