firework_header

Auch in der Woche um den Jahreswechsel war es in New Eden etwas ruhiger. Ein Großteil von CCP scheint noch im Urlaub zu sein und so gab es keine Neuigkeiten oder Ankündigungen für neue Spielinhalte aus Reykjavik.

Allerdings kann man seit heute einige der Neuerungen, die mit dem Proteus Update am 13. Januar kommen, auf dem Testserver ausprobieren. Dort kann man zum Beispiel die neue Hülle der Exequror oder die neuen Asteroidenfelder bestaunen.

Ich selber habe einen Abend genutzt und mich an einer für mich neuen Form von Exploration versucht. Ich habe mir dafür eine Tengu zusammengeschraubt und mich damit ins Null-Sec begeben.

Tengu

Ich bin bei meinem ersten Ausflug sehr vorsichtig vorgegangen und habe vielleicht auch deshalb nicht den erhofften Riesengewinn gemacht. Allerdings habe ich das Schiff und den Loot in einem Stück wieder nach Hause  gebracht. Noch ein, zwei dieser Ausflüge ins 0.0 und das Schiff hat sich bezahlt gemacht. Ein ausführlicherer Bericht zu meinen Exploration Touren, den Schiffen und den Fittings ist in Arbeit und wird hoffentlich bald fertig.

An den meisten Tagen der letzten Woche hatte ich nur kurz Zeit zum Abdocken und längere Missionen oder Flüge haben sich nicht gelohnt. An diesen Tagen bin ich dann nur kurz mit einem Mining-Schiff losgezogen, um mir ein paar ISK zu verdienen.

Dabei hatte ich meine erste Begegnung mit den neuen Sleeper Scouts. Allerdings haben sie sich kein bisschen für mich oder mein Schiff interessiert. Sie haben ein paar der Asteroiden mit ihrem blauen Energiestrahl abgetastet und sind dann weiter gezogen.

Sleeper Scouts

Während meiner Zeit in den Asteroidengürteln habe ich mir noch die neuen Podcasts dieser Woche angehört:

Auch wenn es ruhig beginnt, bin ich doch schon wieder sehr gespannt, welche Abenteuer EVE Online dieses Jahr für mich bereit hält.