tengu_header

Diese Woche war ich nicht besonders aktiv in New Eden. Viele Termine und schönes Wetter haben mich davon abgehalten, in EVE Online einzuloggen. Selbst die Arbeiter in meinen PI-Fabriken hatten Urlaub. Nur an einem Abend bin ich mit einer Flotte losgeflogen um Sleeper zu bekämpfen. Dabei hatten wir einen interessierten Zuschauer.

Anfang der Woche war unser Heimat-Wurmloch mit einem C4-Wurmloch verbunden, in dem es Einiges zu tun gab. Es gab 20 Anomalien der Sleeper und fünf Gasgebiete. Da nicht so viele Piloten zur Verfügung standen, entschied sich der FC für eine Tengu-Flotte. Wir stiegen also in unsere taktischen Kreuzer, um den Sleepern ihren wertvollen Loot abzujagen und unseren (Gas)-Minern den Weg frei zu räumen.

Kurz nachdem wir die ersten Gebiete der Sleeper „erledigt“ hatten, tauchte ein unbekannter Kapselpilot auf den Scannern unseres Aufklärers auf. Da er alleine war, machten wir einfach weiter, aber wollten auch gern wissen, wo er war. Unser Aufklärer fand ihn an der einzigen bewohnten POS des Wurmlochs und konnte beobachten, wie er in verschiedene Schiffe stieg. Am Ende saß er sogar in einer Golem und wir rechneten schon damit, dass er jeden Augenblick selber anfangen würde, gegen die Sleeper vorzugehen. Dann wäre er allerdings ein gefundenes Fressen für unsere Flotte gewesen.

Scheinbar wusste er aber auch, wie er seine Schiffs-Scanner zu benutzen hat und blieb lieber hinter dem Schutzschild seiner POS. Er wechselte noch mal in eine Scan-Fregatte und loggte dann aus. Nacheinander tauchten dann noch mehrere andere Piloten auf, aber immer nur einzeln. Da sie alle in Transportschiffen saßen, vermuteten wir, dass es ein und derselbe Spieler war, der jetzt seine PI-Alts einloggte, um wenigstens ein paar ISK an dem Abend zu verdienen.

Denn ansonsten konnte er nämlich nur zusehen, wie eine Anomalie nach der anderen in dem Wurmloch verschwand und der kostbare Sleeper-Loot und das Gas von uns „geraubt“ wurden. Sollte er das Wurmloch aber wirklich ganz alleine bewohnen, würde er diesen Verlust sicher verkraften können. Solange Bob, der Gott der Wurmlöcher, ihm gnädig ist, wird er nicht direkt wieder unser „Nachbar“ und kann selbst ein paar ISK verdienen.

Sleeper Flotte mit Tengus

Der Abend war aber wieder ein gutes Beispiel dafür, dass PVE in EVE Online auch immer ein wenig PVP bedeutet. Denn auch wenn wir nicht mit dem Wurmlochbewohner gekämpft haben, so haben wir doch New Eden für ihn und alle anderen Spieler verändert. Und „echtes“ PVP hätte natürlich auch jederzeit über uns hereinbrechen können.

Genau für diese Möglichkeiten, das Universum aller Spieler zu beeinflussen und auch jederzeit von anderen beeinflusst (angegriffen) zu werden, mag ich EVE Online. Und darum werde ich auch nächste Woche hoffentlich wieder mehr als nur einen Abend in New Eden unterwegs sein.