Kolkrabe

Ein EVE Online Blog

YC117.38 – Blutrausch

onyx_header

Der Dienstagabend  diese Woche begann genau wie viele andere. Doch was wie ein entspannter Ausflug zum ISK-Verdienen begann, entwickelte sich zu einer Runde Wurmloch-PVP mit unerwartetem Ausgang und jeder Menge Adrenalin.

Als am Dienstag mein Corp-Kollege Tadeusz Solon fragte, ob jemand mit in das angrenzende Wurmloch kommen und ein paar ISK verdienen will, ließ ich mich nicht lange bitten. Ich holte meine Rattlesnake aus dem Hangar und gesellte mich zu ihm.

Es war noch früh am Abend und so starteten wir erst einmal zu zweit. Später würden sicher noch mehr Leute dazukommen. Da unsere Schiffe speziell für den Kampf gegen die Sleeper ausgerüstet waren, stellte der Kampf mit ihnen auch zu zweit keine Herausforderung dar. Zusätzlich erleichterte mir Tadeusz den Kampf noch weiter, indem er die nächsten Ziele markierte und unsere kleine Flotte in die Kampfgebiete warpte. Und so schwand schon in der zweiten Site meine Wachsamkeit ein wenig und ich schaute nicht mehr alle paar Sekunden nach feindlichen Schiffen.

Als wir dann auf dem Weg zum dritten Kampfgebiet waren, sah ich auf meinem Scanner plötzlich mehrere Schiffe. Und während ich noch überlegte, ob Gefahr drohte oder ob es nur wieder leere Hüllen waren, die an einer Raumstation parkten, kam auch schon ein „Wir müssen hier raus!“ übers TeamSpeak. Und der Tonlage konnte ich entnehmen, dass es wohl ernst war und ich schon mal besser in den PVP-Modus wechsle.

Wobei PVP-Modus bei mir bedeutet, dass ich alle Tasten und Icons, die ich drücken will, erst beim zweiten Mal treffe oder sogar völlig vergesse, was zu tun ist. Die Position unseres Wurmlochausgangs, auf die ich mich ausrichten wollte, fand ich auch erst nach gefühlten fünf Minuten (obwohl es die einzigen Koordinaten waren, die ich in diesem System gespeichert hatte).

Gecko DroneZu meinem Glück blieb Tadeusz aber völlig cool und sagte die nächsten Schritte an. Wir waren zur Flucht ausgerichtet und kurz davor, in den Warp zu gehen, als ein Sabre eine Bubble aufriss und uns damit an der Flucht hinderte. Jetzt wusste ich gar nicht was ich machen sollte. Es brauchte erst wieder ein paar Ansagen meines FCs, bis ich begriff, dass ich in einem Kampfschiff saß und damit nicht nur auf Sleeper schießen kann. Zum Glück waren die ersten feindlichen Schiffe schon aufgeschaltet (muss ein Reflex gewesen sein). Ich schaffte es dann auch, meine Gecko zu starten und hetzte sie auf unsere Gegner. Schnell explodierten die Sabre, eine Confessor und eine Purifier. Kurz danach waren war die Bubble los und konnten flüchten.

Wir hatten unsere Schlachtschiffe gerettet, aber der Kampf war noch lange nicht zu Ende. Es dauerte nicht lange und ein feindlicher Scout sprang in unser Wurmloch. Kurz darauf folgte eine weitere Sabre, die nach kurzem hin- und her-warpen wieder am Wurmlochzugang landete und dort eine weitere Bubble zündete. Damit hatte er zwar einen unserer Piloten kurzzeitig an der Flucht gehindert, war allerdings auch noch ohne jegliche Unterstützung und konnte nun auch nicht mehr fliehen. Was dann auch seinen Tod bedeutete. Jetzt kam auch seine Verstärkung durch das Wurmloch und nahm unsere inzwischen vier Mann starke Verteidigungsflotte unter Feuer. In dem Kampf zerstörten wir eine Heretic, eine Navitas und eine weitere Confessor, mussten selber aber auch einen ersten Verlust hinnehmen. Kurz darauf zogen sich die Angreifer wieder in das Nachbarwurmloch zurück.

Bubbles

Beispiel mehrerer Bubbles, Quelle: evepics.wordpress.com

Da unsere Gegner nur in „kleinen“ Schiffen angriffen, gingen wir davon aus, dass sie auf ihrem Weg zu uns durch eine „enges“ Wurmloch mussten. Solche Verbindungen kann man nur mit Fregatten oder Zerstörern benutzen, da alle anderen Schiffsklassen eine zu hohe Masse haben. Dadurch hatten wir einen Vorteil, den wir im Kampf gegen die mengenmäßig größere Flotte nutzen konnten. Und so wechselten unsere Piloten zu taktischen Kreuzern und folgenten unseren Feinden in das Nachbarwurmloch. Mir selbst war die ganze Situation nicht geheuer und ich blieb am Wurmlochzugang zurück, um das Geschehen auf unserer Seite zu beobachten. OnyxÜber TeamSpeak konnte ich dann auch hören, dass die Gegner sich scheinbar wieder neu formiert hatten und erneut angriffen. Allerdings hatten sie wohl irgendwie zwei Kreuzer der Onyx-Klasse durch das „enge“ Wurmloch gequetscht und damit unseren Größenvorteil wieder zunichte gemacht. Meine Corp-Kollegen waren sich aber sicher, dass der Kampf noch zu gewinnen sei. Bestärkt durch die bisherigen Abschüsse und vielleicht auch ein wenig im Blutrausch gaben sie alles. Leider hat es am Ende nicht gereicht und wir verloren zwei Schiffe (1, 2) und ein Pilot wachte sogar in einem neuen Clon auf.

Die gesamte Aktion hatte sich über eine Stunde hingezogen. Und in der ganzen Zeit hatte ich einen erhöhten Puls und bestimmt auch einiges an Adrenalin in meinem Kreislauf. Obwohl ich nicht so viel zum Kampf beigetragen habe, wie ich gern hätte, war ich danach völlig KO. Als die Jungs und Mädels von der Hidden Agenda sich für den „Good Fight“ bedankt hatten und vermutlich zurück nach Hause flogen, brauchte ich erst mal eine Pause um runter zu kommen.

Die beiden Onyx passten übrigens durch das sogenannten Frig-Wurmloch, weil sie mit zwei Warp Disruption Field Generatoren ausgerüstet waren. Diese Module haben die primäre Funktion, eine Bubble zu erzeugen, um gegnerische Schiffe an der Flucht zu hindern. Ein Nebeneffekt dabei ist, dass die Masse des eigenen Schiffs um 80% reduziert wird. Das ist wieder einmal ein schönes Beispiel dafür, wie manche Regeln New Edens (CCPs) kreativ umgangen werden können. In einem Kampf mit Kapselpiloten sollten man auf solche Überraschungen gefasst sein.

Respekt an alle beteiligten Piloten. Der Kampf war für mich ein großartiges und spannendes Erlebnis. Ich hoffe, dass ich meine Angst, ein paar Pixel zu verlieren, bald ablegen und dann mit vollen Einsatz dabei sein kann. Und dass ich eventuelle Verluste dann genau so sportlich sehen, kann wie meine Corp-Kollegen Tadeusz und CHICHI. Hut ab, Jungs. o7

6 Kommentare

  1. Es war aber von CCP so vorgesehen, dass HICs mit aktivierter Bubble durch Frig-WHs springen können 😀

    • Degestus Chene

      21. September 2015 at 11:58

      Gut zu wissen. Ich hatte angenommen es wäre wieder mal wie beim „Jet Can Minig“ oder wie beim „Frachter Webben“ gewesen wo die Spieler cleverer waren als CCP.

  2. Danke für den toll geschriebenen Bericht. Bezüglich der „Verlustangst“ bin ich ganz bei dir. Gerade wenn ich im Null-Sec am scannen bin und mich von einem System ins andere bewege, geht mein Puls hoch, wenn ich nicht vorher das Gate ausscannen kann, oder im nächsten System direkt Gesellschaft habe. Dann gehts meistens auch ganz schnell und ich wache wegen akuter, panischer Kopflosigkeit in meiner Heimatstation wieder auf und würde am liebsten riesige Stücke aus meinem Schreibtisch beißen … vor allem, wenn der Cargo gut gefüllt war (das 4 bis 6-fache des aktuellen Kontostands).
    Aber hey es sind ja nur Pixel ! ;D

    Fly safe !

    • Degestus Chene

      21. September 2015 at 12:09

      Eines Tages werde ich sicher meine „Verlustangst“ los. Am besten taste ich mich da langsam ran. Ich werde mir dafür bald mal ein paar preiswerte „Wegwerfschiffe“ zulegen.

  3. Beim lesen des Artikels erkannte ich mich selbst. Auch ich bin spontan im „PvP Mode“ wenn wir angegangen werden und genau wie Du finde ich dann auch die Tasten nicht mehr. Alles was ich mache dauert gefühlt eine Ewigkeit. Die einfachsten Dinge bekomme ich dann nicht mehr auf die Kette.

    Komischerweise passiert das bei mir aber nur wenn ich nicht mit PvP gerechnet habe und quasi kurzfristig vom herumgammel- in den PvP Modus wechseln muss. Wenn ich mich -wie bei einem Fleet OP- darauf vorbereite bin ich immer total die Ruhe selbst.

    Ich hasse das Gefühl. Alles was ich gelernt habe ist auf ein mal futsch und ich brauche eine Ewigkeit um mich wieder zu sammeln. Mal abgesehen davon dass ich zittrige Schwitzehändchen habe und meine Pumpe die doppelte Blutmenge fördern muss während mein Hirn ohne Ende Hormone auskippt.

    Mach Dir nichts draus. Du bist nicht allein 🙂

    • Degestus Chene

      22. September 2015 at 16:15

      Ja stimmt, in PVP-Flotten hab ich das Problem auch nicht.

      Aber schön zu wissen dass auch so ein EVE-Urgestein wie du bei Überraschungs-PVP noch Schwitzehände bekommt. 😀

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2017 Kolkrabe

Theme by Anders NorenUp ↑