Kolkrabe

Ein EVE Online Blog

YC118.45 – EVEsterdam 2016

EVESTERDAM 2016

Ich bin wieder zurück aus dem bitterkalten Amsterdam, wo dieses Wochenende das vierte EVEsterdam Spielertreffen  stattfand. Für mich war es inzwischen das dritte Mal, dass ich an dem Event teilgenommen habe und es macht mir immer wieder Spaß. Es gab interessante Präsentationen, Verlosungen, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und jede Menge Möglichkeiten, sich mit anderen EVE-Fans auszutauschen.

Eigentlich startete das Event bereits am Freitagabend mit einer Tour durch das Amsterdamer Nachtleben, aber da ich nicht besonders trinkfest bin und es verflixt kalt war, bin ich an dem Abend  lieber in meiner gemütlichen Ferienwohnung geblieben.

Am nächsten Tag traf ich dann gegen 11:00 Uhr am Veranstaltungsort, dem Compagnietheater, ein und nahm erstmal das inzwischen bei fast allen Events obligatorische Goody Bag entgegen. Darin war auch wieder das ebenso obligatorische T-Shirt enthalten. Inzwischen weiß ich langsam nicht mehr wohin mit den Teilen. Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einer Kappe, einem Handtuch oder einer Kaffeetasse. Passend zur Temperatur in Amsterdam hätte es aber auch ein Schal oder eine Pudelmütze sein können. Die könnte ich sogar noch mal beim Fanfest in Island tragen.

EVESTERDAM Goody Bag

Inhalt des Goody Bag

CCP hatte jedem Goody Bag auch noch einen Code für einen Armageddon Crimson Harvest YC118 SKIN beigelegt, was eine schöne Abwechslung zu den bisherigen Piraten-Anfängerschiffen-Korvetten ist. Was dieses Mal in den Tüten fehlte, waren die Gutscheine der diversen Glücksspielseiten. Diese hatten immer sehr großzügig mit den ISK um sich geschmissen, aber damit ist es ja jetzt bekanntlich vorbei.

EVEsterdam 2016 Sponsoren

EVEsterdam 2016 Sponsoren

Aber auch ohne die Casinos als Sponsoren gab es reichlich Preise zu gewinnen. Nachdem Valentijn alias Dierdra Vaal das Event um 12:00 Uhr eröffnet hatte, verteilte Bobmon die ersten davon an zufällig ausgeloste Teilnehmer. Insgesamt wurden an dem Wochenende Preise im Wert von 310 Milliarden ISK verlost. Ich habe zum Beispiel ein  BLOB-Paket gewonnen, in dem vier Black Ops Schlachtschiffe enthalten sind. Ein anderes Paket, das verlost wurde, bestand aus 15 Skill Injektoren und 6 Plex. Die Preise waren also wirklich nicht ohne.

Beim ersten Vortrag am Samstag ging es um Project Discovery. Obwohl ich nicht damit gerechnet hatte, konnte Yadaryon Vondawn doch noch Neuigkeiten zu dem in EVE Online integrierten Minigame berichten. Als ich damals gelesen hatte, dass der gesamte Inhalt der Datenbank von den Spielern einmal komplett durchgearbeitet wurde, war ich davon ausgegangen, dass es keinen Sinn mehr macht, bei dem Projekt mitzuwirken. Im Vortrag erfuhr ich aber, dass die Ergebnisse durch die wiederholten Durchläufe immer weiter verbessert würden. Auch hat es mich gefreut zu hören, dass die bisherigen Ergebnisse aus Project Discovery jetzt in die ersten wissenschaftlichen Arbeiten einfließen und einen reellen Nutzen haben. Als Yadaryon dann noch erzählte, dass das Belohnungssystem etwas fehlerhaft ist und man in den höheren Rängen des Spiels sehr leicht sehr viel ISK verdienen kann, entschied ich mich, in Project Discovery bald noch mal etwas Zeit zu investieren.

EVEsterdam Project Discovery

Project Discovery

Die nächste Präsentation von Kamar Raimo gehalten, der von seinen Erlebnissen als Spion berichtete. Er hatte sich bewusst für diese Spielweise entschieden und infiltrierte mehrere Corporations mit der Absicht, später einmal Informationen an deren Gegner zu verkaufen. Trotz meiner Abscheu gegen Corp-Diebe und Spione war mir Kamar sympatisch. Er verstand es, auf unterhaltsame Art und Weise seine Motivation zu dieser Spielweise zu erklären und sie den Zuhörern näher zu bringen. Mir gefiel außerdem seine Aussage, dass seine Aktionen immer nur gegen die Corporations oder Allianzen gerichtet waren und er nie auf einzelne Spieler abzielte. Am Ende berichtete er davon, wie sehr es als Spion vermisst hat, engere Freundschaften mit anderen Spielern eingehen zu können und dass er deswegen seine Spionlaufbahn aufgegeben hat.

EVE Online CCP Quant

CCP Quant

Die letzte Präsentation an dem Tag hielt CCP Quant und er gab dabei einen Einblick in die Daten, die in EVE Online entstehen und wie zum Beispiel ein einzelner Schuss auf ein anderes Schiff als Datensatz in der dazugehörigen Datenbank aussieht. Auf diesen Informationen aufbauend zeigte er dann, wie sich komplexe Abfragen relativ einfach mit dem Tool EVE Metrics erstellen lassen. Die damit erstellten Grafiken zeigen dann zum Beispiel, in welchen Null Sec Regionen am fleißigsten Bergbau betrieben oder mit Raketen geschossen wird. Ganz am Ende kreierte er Datenabfragen nach den Wünschen der Teilnehmer und man erfuhr, dass die Svipul zu recht generft wird und das Exotic Dancer, Female beliebter sind als Exotic Dancer, Male.

Die anschließende Party habe ich wieder ausgesetzt und bin lieber zurück in meine Ferienwohnung gefahren, um mich für den nächsten Tag auszuruhen.

CCP Terrorshark

CCP Terrorshark

Zu Gunsten eines guten Frühstücks habe ich den ersten Vortrag am Sonntag leider verpasst und ich habe nur noch das Ende mitbekommen, als CCP Terrorshark berichtete, wie irritierend und ablenkend die Brüste des weiblichen Charakters in EVE: Valkyrie für einige männliche Spieler waren.

CSM Member Bobmon

CSM Mitglied Bobmon

Mit der nächsten Präsentation gab Bobmon einen Einblick in die Arbeit des CSM. Er berichtete von den wöchentlichen Telefonkonfrenzen mit CCP und von den Treffen, für die das CSM nach Reykjavík eingeflogen wird. Leider fehlten mir bei dieser Präsentation ein paar Fakten, an welchen Entscheidungen das CSM konkret mitgearbeitet hat und welche Änderungen sie bewirkt haben. Auch meine anschließende Frage, wozu das CSM gut ist und wie man die Leute zur Wahl motiviert, konnte mir Bobmon nicht so richtig beantworten.

Killah Bee’s Vortrag über den letzten großen Krieg, World War Bee, hatte ich zum Teil schon auf deutsch beim G-Fleet Spielertreffen in Düsseldorf gehört. Es war trotzdem noch einmal spannend zu hören, wie es zu dem Krieg gekommen war, wie viele Allianzen oder Spieler involviert waren und wie viel Material in den Kämpfen vernichtet wurde. Auch das Maß an Planung und die ausgeklügelten Taktiken faszinieren mich immer wieder.

Danach war für mich auch schon Schluss, da ich meine Rückreise nicht zu spät antreten wollte. Ich wäre zwar noch gern zur Frage-Antwort-Runde mit CCP Fozzie und CCP Mimic geblieben, aber gegen 17:00 Uhr es wurde schon langsam dunkel und ich hatte noch 200 km Autobahn vor mir. Außerdem war ich mir sicher, dass es keine großartigen Ankündigungen geben würde. Zu diesem Zeitpunkt war schließlich das nächste große Update nur noch zwei Tage entfernt und die Neuerungen dafür waren schon alle bekannt.

Auch mein drittes EVEsterdam hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht. Neben den Präsentationen hatte man die Möglichkeit, EVE: Valkyrie und EVE: Gunjack auszuprobieren und man konnte leicht mit den CCP Entwicklern ins Gespräch kommen. Wie immer hat es mich besonders gefreut, bekannte Gesichter wiederzusehen und auch neue Leute kennen zu lernen. Einen besonderen Gruß an Mr. Tibbers von eve-versum.de und an Tairon Usaro und Irma Amatin von der G-Fleet. Der von der G-Fleet gesponserte Quafe-Energy-Drink hat mir geholfen, wieder munter und sicher über die dunkle Autobahn nach Hause zu kommen. Wir sehen uns dann beim Fanfest wieder. o7

2 Kommentare

  1. „Verdammt! Ich habe ja Hupen“ war übrigens der erste Satz den ich entsetzt von mir gab als ich zuhause mit der Playstation VR zum ersten mal Valkyrie gestartet hatte und an meinem virtuellen Körper herunterblickte. Meine Freundin hat das alles mit der Kamera dokumentiert, aber diese Beweisvideos bleiben unter Verschluss.

    Freut mich dass es dir so gefallen hat. Ich hatte kurz noch überlegt, mich aber dann dagegen entschieden. Zwei EVE Treffen zzgl. einem abgebrochenen Summer Gatecamp und dem noch vor mir liegenden Kneipengank sind dann doch genug für dieses Jahr.

    • Degestus Chene

      15. November 2016 at 20:34

      Nachdem ich davon gehört hatte, musste ich bei der nächsten Runde EVE: Valkyrie natürlich auch genauer nachschauen. Das eigentliche Spiel finde ich dann aber doch interessanter.

      Hauptsache du bist nächstes Jahr beim Fanfest dabei. Das wird episch.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2017 Kolkrabe

Theme by Anders NorenUp ↑