EVE Online Worm Fregatte

Am Dienstag bekam EVE Online seine neueste Erweiterung, Ascension (deutsch: Aufstieg). Diese enthielt überarbeitete Schiffe, neue Module, Skills, Ingenieurskomplexe und Vieles mehr. Die wichtigste Neuerung war wohl aber die Einführung des kostenlosen Spielmodus, die so genannten Alpha-Clone. Zusätzlich wurde noch ein neuer Online Shop für Fanartikel eröffnet und die offizielle EVE-App erhielt auch ein Update.

Im Vergleich zu den vergangenen Updates und Erweiterungen war mein Start mit Ascension etwas holprig. Mein Launcher vergaß mehrmals meine Accounts und ich musste sie insgesamt vier Mal neu einrichten. Glücklicherweise hatte ich schon länger auf die Zwei-Schritt-Authentifizierung per App umgestellt und musste nicht jedes Mal auf die Bestätigungsmails von CCP warten. Denn damit hatten andere wohl massive Probleme. Vollständig gelöst sind meine Probleme aber immer noch nicht, denn mein Launcher lässt mich immer nur genau einmal das Spiel aufrufen. Danach weiß er nicht mehr, welche Versionsnummern er hat und ich muss ihn manuell neu starten.

EVE Online Launcher Error

Launcher Fehler

In New Eden selber lief dann aber alles rund. Wobei ich dort anfangs nicht viel von den Neuerungen gesehen habe. Das lag allerdings daran, dass ich ja in einem Wurmloch lebe. Bis der erste Industriekomplex hier fertig ist, wird es – wenn überhaupt – noch ein paar Tage dauern, die neuen NPC-Bergbauflotten besuchen keine Wurmlöcher und Alpha-Clone waren auch noch nicht zu sehen. Einzig das neue Charakter-Fenster habe ich direkt gesehen und ich kann das ganze Geschrei darum nicht so recht verstehen. Ich habe zwar direkt das animierte Portraitbild geschlossen, aber ansonsten habe ich mich problemlos zurechtgefunden. Dass die Trainingswarteschlange sich automatisch aktualisiert und ich bei einem Clon-Sprung diese nicht mehr pausieren und neu starten muss, finde ich richtig klasse.

Als ich dann während der Woche keine Zeit für längere New Eden-Aufenthalte hatte, habe ich mal wieder meinen bewährten Alternativ-Charakter für kurze Ausflüge benutzt. Mit ihm habe ich nebenbei etwas Bergbau betrieben und war erstaunt, wie viel Aktivität in den Asteroidengürteln herrschte. Dort waren viele Frachter und Orcas unterwegs. So viel schweres Gerät hatte ich in diesem System schon lange nicht mehr gesehen. Und in diesem ganzen Getümmel suchten zwei Piraten-Fregatten sich ausgerechnet mein Bergbauschiff als Angriffsziel aus. Normalerweise nehme ich von so etwas überhaupt keine Notiz, denn meine Drohnen schaffen mir die Störenfriede in Nullkommanix vom Hals. Das taten sie dieses Mal zwar auch wieder erfolgreich, allerdings verabschiedeten sich  die beiden Angreifer mit einem ziemlichen Feuerwerk. Da fiel mir wieder ein, dass mit Ascension ja auch neue Explosionseffekte eingeführt wurden.

EVE Online new explosion effects

Neue Explosionseffekte

Kurzerhand parkte ich mein Bergbauschiff wieder im Hangar und wechselt in meine treue Worm, um ein paar Kampfgebiete zu besuchen. Ich ließ ein Piratenschiff nach dem anderen platzen und gluckste vor Freude bei jeder Explosion (Ich bin bei so etwas leicht zu begeistern). Als ich dann in einem Kampfgebiet zwei Raketentürme (Light Missile Battery) abschoss, löste das eine bildschirmfüllende Explosion aus und ein Ring aus Trümmern flog mir um die Ohren. Der zweite Turm musste wohl gerade Munition gebunkert haben, denn er explodierte noch gewaltiger als der erste, in einem grellen blauen Licht. Dabei machte er ein Geräusch, das mich an die seismischen Bomben aus Star Wars erinnerte.

Ich nahm mein Headset ab und schaltete die Dolby-Anlage ein. Den restlichen Abend mussten die Piraten dann herbe Verluste durch mich einstecken. Die neuen Explosionseffekte sind ein echter Knaller (‚tschuldigung).

EVE Online Store Items

EVE Store Artikel

Weit weniger Begeisterung hat der neue EVE Store für EVE Fanartikel bei mir ausgelöst. Ich freue mich sehr, dass es CCP nach Jahren endlich wieder geschafft hat, einen Shop zu eröffnen. Allerdings reißen mich die verfügbaren 23 Artikel nicht vom Hocker. Auch dass der Shop seinen Sitz scheinbar in den USA hat und die Versandkosten dadurch relativ hoch sind, ist ein Dämpfer. Aber CCP sind diese Kritikpunkte bekannt und sie wollen daran arbeiten. Die Klamotten, die Musterbrand damals produziert hat, haben mir persönlich besser gefallen. Wobei die aber auch sehr viel teurer waren.  Jedenfalls lasse ich mein Kreditkarte erstmal stecken, auch wenn sie sonst bei EVE-Dingen normalerweise sehr locker sitzt.

So würde ich zum Beispiel Rixx Javix gern ein paar seiner T-Shirts abkaufen, alleine um ihm ein wenig Anerkennung für sein Engagement in der Community zukommen zu lassen. Aber wegen Copyright und so wird man die wohl weiterhin nur als kostenlose Dreingabe bei Spielertreffen bekommen.

Eve Shirt Designs by Rixx Javix

Kostenlos ist auch die offizielle EVE Online App. Sie heißt EVE Portal und ist für Android und iOS (?) verfügbar. Sie befindet sich aktuell aber noch im Beta-Stadium und läuft meiner Meinung nach noch nicht ganz rund. Ich musste zum Beispiel schon zwei Mal alle meine Charaktere neu einfügen, was auf einem Smartphone etwas fummeliger ist als am PC. Bisher bietet die App einen Überblick über die eigenen Accounts und man kann mit ihr erstmals auch EVE-Mails nicht nur lesen, sondern auch schreiben. Wenn CCP der App jetzt noch einen Cache verpasst, so dass sie nicht bei jedem Aufruf alles neu laden muss, kann sie ein nützlicher Begleiter werden. Danach vielleicht noch eine Item-Datenbank, eine 3D-Vorschau aller EVE-Schiffe, ein Fitting-Planer und eine Marktübersicht und ich wäre erst einmal zufrieden.

Am Ende möchte ich noch auf ein Advents-Give-Away für die deutschsprachige Community hinweisen. Der Veranstalter Spirit of Giving erfüllt vom 01. bis 24.12. große und kleine Wünsche und sucht noch Teilnehmer. Wer sich also noch beschenken lassen oder etwas verschenken möchte, hier ist eure Gelegenheit. o7