Kolkrabe

Ein EVE Online Blog

YC119.01 – 8. EVE-Geburtstag

EVE Online Raven Navy Issue

Als ich am 08.01.2009 meinen ersten EVE Online Account angelegt habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich acht Jahre mit diesem Spiel zubringen würde. Auch dass ich wegen dieses Spiels nach Island fliegen oder darüber ein Blog schreiben würde, hätte ich nicht gedacht. Aber genau so ist es gekommen und dank EVE habe ich inner- und außerhalb des Spiels viel erlebt, viele neue Leute kennengelernt und viel Spaß gehabt. Im Moment wüsste ich auch nicht, warum ich nicht mindestens noch einmal acht Jahre dabei bleiben sollte.

Genug zu tun gäbe es in New Eden sicher noch für weitere acht Jahre. Meine Liste mit Dingen, die ich einmal machen möchte, wird eigentlich immer länger und nur selten kann ich mal etwas wegstreichen. Hier sind ein paar Beispiele von Dingen, die ich mir schon länger vorgenommen habe:

  • Für die Caldari Miliz im Factional Warfare kämpfen
  • Das Wrack von Bob besuchen
  • Ein gewinnbringendes Produkt für meinen Industrie-Char finden und es produzieren
  • Eine Zeit lang im Null Sec leben
  • Ein Capital fliegen
  • Einen Drifter Hive besuchen
  • Mit meiner Widow jemandem auf den Kopf springen
  • Einen Solo-PVP-Kill hinbekommen
  • Drogen Booster ausprobieren

Laut EVEMon war ich mit meinem ältesten Account 135 Tage, 8 Stunden und 32 Minuten online. Mein Hauptcharakter hat 120.430.966 Skillpunkte und ist noch weit davon entfernt, alle Schiffe fliegen und alle Module nutzen zu können. So bin ich inzwischen zwar sehr gut darin, mich mit Schilden zu verteidigen und mit Raketen anzugreifen, aber meine Skills für Panzerplatten und Laser sind eher schlecht. Selbst in einige Fregatten (z.B. die Thalia) kann ich noch nicht einmal einsteigen.

EVE Online Skills

Schon viel gelernt, aber noch lange nicht fertig

Seit dreieinhalb Jahren lebe ich die meiste Zeit in Wurmlöchern. Aktuell habe ich mein Zuhause im Wurmloch meiner Corporation, Eat My Shorts Inc. Hier fühle ich mich richtig wohl und es ist fast immer etwas los. Das ist wahrscheinlich auch ein Grund, warum ich meine EVE-To Do-List nicht abarbeite. Das Leben in einem Wurmloch ist einfach zu bequem. Man kann hier gute ISK verdienen und sich gelegentlich einen Kick beim PVP holen. Das alles gibt es meist nur einen Warp-Sprung entfernt, also quasi vor der Haustür. Und wenn einem die Nachbarschaft mal nicht passt, dann rollt man einfach das Wurmloch und sucht sich neue Nachbarn.

Dabei kann man dann sogar nach dreieinhalb Jahren noch etwas Neues erleben. So hat zum Beispiel diese Woche unser Scout eine frisch aufgestellte Astrahus-Zitadelle gefunden, die kurze Zeit später angreifbar wurde. Da haben sich die EMSIs natürlich nicht lange bitten lassen und auch gleich noch ein paar Freinde (je nach Situation Freunde oder Feinde) zum gemeinschaftlichen Abriss eingeladen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unter den Freinden entdeckte ich auch ein paar bekannte Namen aus meiner letzten Corp, der Human League, mit denen ich noch lose Kontakt habe und wir nutzten die Zeit während des monotonen Zitadellenabrisses  zu einem kurzen Plausch. In den acht Jahren mit EVE habe ich viele Leute kennen gelernt, mit denen ich mich gut verstehe und mich immer freue, wenn wir uns zufällig treffen.

Ganz besonders freue ich mich über die große Anzahl von Leuten, die ich durch EVE Online auch außerhalb des Spiels kennengelernt habe und die ich bei den diversen Spielertreffen immer wiedersehe. Beim diesjährigen EVE Fanfest werden es wohl über ein Dutzend Leute sein, die ich persönlich kenne. Und für mich wird so ein Event dadurch noch besser. In nicht einmal drei Monaten ist es schon soweit.

Dann kann ich mich auch bei Bloggerkollegen Jezaja erkenntlich zeigen, der mir eine Kiste Kaalakiota Peaks Vodka überlassen hat. Ich hoffe, er besteht nicht auf echten Vodka als Gegenleistung, denn der ist in Island unglaublich teuer.

Danke auch noch an Hemmis Auenta, der mir auch Kaalakiota Peaks Vodka und The Champion Ship geschickt hat. Damit ist meine Sammlung der letztjährigen Weihnachts-Items komplett. Dann kann ich das wenigstens schon mal auf meiner EVE-To Do-Liste abhaken. o7

6 Kommentare

  1. Alles gute zum Geburtstag! Lass Schiffe Platzen und genieß die Explosionen als Geburtstagsfeuerwerk!

    Nur das Beste für das neue Jahr,

    Warden Zorch

    • Degestus Chene

      12. Januar 2017 at 19:40

      Danke. Wird gemacht…irgend etwas explodiert in letzter Zeit immer. Manchmal sind es meine Gegner und manchmal bin ich es.

  2. Alles gute. Wenn du den ersten Punkt von deiner Liste streichen willst, melde dich! Warden kann dir da aber sicher auch weiter helfen.

    o7, Snitch

  3. Alles Gute zum Geburtstag, alter Knabe.
    Ich hoffe darauf trinken wir in Island mal ein Bierchen zusammen.

    • Degestus Chene

      12. Januar 2017 at 19:42

      Ja, wird gemacht. Diesmal vergesse ich auch nicht meine zollfreie Menge Alkohol zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2017 Kolkrabe

Theme by Anders NorenUp ↑