Kolkrabe

Ein EVE Online Blog

YC119.04 – Was auf die Ohren bekommen

Seit letztem Sonntag gibt es endlich wieder einen deutschen EVE Online Podcast. Durch einen Beitrag von Barkor bin ich darauf aufmerksam geworden und habe mir die erste Folge direkt heruntergeladen. Und ich muss sagen, was ich da gehört habe, gefällt mir als Anfang schon ganz gut.

Ich finde Podcasts eine tolles Medium, um mich über Themen zu informieren, die mich interessieren. Man kann sie gut mit anderen Aktivitäten kombinieren und einfach nebenbei hören. Ich höre sie zum Beispiel gern, wenn ich im Wurmloch mein PI mache oder mit dem Frachter unterwegs bin. Darum habe ich eine ganze Reihe von Podcasts abonniert, natürlich auch viele über EVE Online selbst. Die meisten beziehe ich über den zentralen Verteiler evepodcasts.com. Leider sind dort auch viele flache Stammtischrunden (z. B. Open Comms Show) oder Propagandasendungen (Talking in Stations) dabei. Die Anzahl an EVE Podcasts, die ich noch gerne höre, ist stark zurückgegangen (z. B. Declarations of War,  Hydrostatic Podcast).

Darum habe ich mich auch gefreut, als ich von Amon Schi’s Podcast erfahren habe. Besonders weil es endlich mal wieder ein deutscher Podcast ist. Die erste Folge hat mir auch direkt gefallen. Darin stellt sich Amon Schi kurz vor und spricht verschiedene Themen aus EVE Online an. So wie er das macht (Geschwindigkeit, Ausdruck, Stimme), könnte ich ihm stundenlang zuhören, aber nach 19 Minuten war leider schon wieder Schluss. Die nächsten Folgen dürfen da gern länger sein, wenn die Themen es hergeben. Auch die Qualität der Aufnahmen könnte noch etwas besser werden, aber das scheint Amon Schi auch schon erkannt zu haben. In den Kommentaren zur ersten Folge erwähnt er, dass er sich besseres Equipment zulegen möchte. Außerdem ist er auch noch auf der Suche nach Themen für weitere Folgen. Wenn also jemand eine Idee hat, worüber er mal berichten oder erzählen soll, kann er ihm ja einen Kommentar auf seinem Blog eve-podcast.com schreiben. Da er schon seit 2006 in New Eden unterwegs ist, hat er sicher schon das ein oder andere erlebt, von dem er erzählen kann. Ich würde mich jedenfalls über weitere Folgen freuen und fände es eine tolle Bereicherung für die deutsche EVE Community.

Den Podcast findet man übrigens auch auf der Seite soundcloud.com, auf der auch CCP einen offiziellen Account hat. Dort gibt es alte und neue Stücke aus den Soundtracks von EVE Online, EVE: Gunjack, EVE: Valkyrie usw. Auch die Lieder von CCPs Firmenkapelle Permaband gibt es dort.

Ein anderes gutes Archiv ist EVE Online Soundtrack Cold Storage.  Auch hier findet man Songs und Soundeffekte aus EVE Online.

Was ich  auf beiden Seiten nicht finden konnte, war die EVE Symphonie. Bei dem Konzert, das vor dem Fanfest 2013 stattfand, wurden Songs aus dem EVE Online Soundtrack vom isländischen Symphonieorchester gespielt. Und obwohl ich kein großer Fan von Orchestermusik bin, finde ich es ziemlich genial, wie eine Bühne voller professioneller Musiker in feinster Garderobe Lieder aus einem Science Fiction MMORPG, spielt. Und das in einem Saal voller Nerds, die aus der ganzen Welt nach Island gekommen sind, um ihr Computerspiel zu feiern.

Leider ist das folgende Video nur ein Mitschnitt aus dem damaligen Live Stream. Ein offizielles Video von CCP konnte ich nicht finden. Bittet lasst euch nicht von dem Intro mit dem Didgeridoo abschrecken. Wer EVE Online mit eingeschaltetem Sound und Musik spielt, wird bestimmt ein paar der Lieder wiedererkennen.

Für mich haben analoge Dinge irgendwie einen hören Wert als digital. Darum sind mir vielleicht auch die Spielertreffen so wichtig. Den EVE Soundtrack mit echten Musikinstrumenten gespielt zu hören, wertet ihn für mich jedenfalls noch ein ganzes Stück auf.

Etwas Ähnliches hat auch ein Podcast gemacht, den ich regelmäßig höre. Die beiden Jungs von Hello Internet haben eine Folge nicht digital, sondern exklusiv als Schallplatte veröffentlicht. Das Ganze war so erfolgreich, dass die Platten innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren und sogar mehrmals nachgepresst wurden. Dadurch haben die Fans des Podcast etwas, dass sie sich hinstellen und anfassen können und das auch noch existiert, wenn der Podcast irgendwann nicht mehr laufen sollte. Mein inzwischen recht volles EVE Online Fach zeigt ganz gut, wie wichtig mir solche Andenken sind.

EVE Online Shrine

EVE Online Schrein

Vielleicht presst ja Amon Schi in ein paar Jahren eine Folge seines EVE Podcast auf ein Schallplatte. Ich würde sie mir höchst wahrscheinlich kaufen. o7

2 Kommentare

  1. Ich finde den Podcast auch super. Endlich gibts wieder einen deutschen\o/.
    Aber auf Platte pressen finde ich ein bisschen übertrieben. Das könnte man vielleicht gut zum 100sten machen.

    Übrigens:
    Für Alle, die gerne selber Musik machen, gibts „Below the Asteroids“ auch als Noten 🙂

    https://www.reddit.com/r/Eve/comments/5jp7aj/got_tired_of_the_lack_of_sheet_music_for_eve_so_i/

    • Degestus Chene

      30. Januar 2017 at 10:33

      Ach, ich würde sogar schon die 50. Folge feiern. Viele Podcasts halten nämlich leider nicht so lange durch.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2017 Kolkrabe

Theme by Anders NorenUp ↑