EVE Online The Agency

Seit Dienstag läuft das Event The Agency. Bei diesem geht es zur Abwechslung mal nicht um eine spezifische Gruppe, die in New Eden Chaos verbreitet, sondern es gibt Belohnungen für fast jeden Kampf gegen NPCs. Ich habe etwas damit herumgespielt, und bin erst einmal unterwältigt.

Der erste Blick auf das Fenster von The Agency sorgte erst einmal für ein Gefühl von Déjà-vu bei mir. Das Ganze erinnerte mich doch sehr stark an das Event Shadow Of The Serpent (SOTS).  Auch damals bekam man für bewältigte Aufgaben Punkte, für die man dann wiederum Belohnungen erhielt.

UI von Shadow Of The Serpent (links) und Welcome To The Agency (rechts)

Beim SOTS-Event sponserte das Nachrichten Netzwerk „The Scope“ den Kampf gegen die Serpentis. Scheinbar wurde diese Arbeitsagentur für Kapselpiloten jetzt an „The Agency“ ausgelagert. Diese belohnt nun Kapselpiloten für den Kampf gegen alle Piraten-Fraktionen. Allerdings wird wieder nicht einfach jeder Abschuss gezählt, sondern es gelten spezielle Bedingungen. Mal muss man mindestens 10 Piraten abschießen, um Punkte zu erhalten, mal müssen die Piraten in einem Asteroidengürtel besiegt werden oder man muss für den Abschuss eine spezielle Schiffsklasse (z. B. Tech-3-Kreuzer) nutzen.

Anders als beim SOTS-Event erhält man nicht direkt eine neue Aufgabe, sobald man eine andere gelöst hat. Bei der Agency bekommt man erst nach 23 Stunden wieder einen neuen Auftrag. Das soll wohl verhindern, dass jemand das Event zu schnell abschließt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es Aufgaben gibt, für die man nur 4 Punkte erhält. Sollte man, mit viel Pech, immer nur solche Aufgaben bekommen, wären die 380 Punkte für den „Hauptpreis“ nicht zu schaffen. Jedenfalls nicht in den 14 Tagen, die das Event läuft (4*6*14=336).

EVE Online The Agency

Neue Aufgaben gibt es erst nach 23 Stunden

Besonders schlimm finde ich das aber nicht. Denn ich bin mir sicher, dass man genügend 10-Punkte-Aufgaben-bekommt und außerdem sind die Belohnungen meiner Meinung nach sowieso ein Witz. Die erste Belohnung, eine PLEX, gibt es für 95 Punkte. Dafür muss man also mindestens 10 Aufgaben (à 10 Punkte) lösen und damit mindestens an zwei Tagen (sechs Aufgaben pro Tag) spielen. In dieser Zeit sollte jeder Bergarbeiter, Produzent oder Missionrunner deutlich mehr ISK verdienen können. Selbst ein Alpha-Charakter dürfte in der Lage sein, in dieser Zeit mehr als 3,5 Millionen ISK (ca. Wert der PLEX) zu verdienen.

Ich würde es darum nicht empfehlen, hauptberuflich für die Agency zu arbeiten. Wenn man allerdings seiner ertragreichen Hauptbeschäftigung nachgeht und hin und wieder noch einen Bonus bekommt, ist das sicher ganz nett. Ein Missionrunner sollte zum Beispiel kein Problem damit haben, eine Agency-Aufgabe quasi im Vorbeiflug mit zu erledigen. Und für diesen Vorbeiflug bekommt man auch noch einen Geschwindigkeits-Booster von der Arbeitsagentur. Der wurde seltsamerweise bei meinen PI-Charakteren aktiviert, während sie noch in der Zitadelle angedockt waren, was eine echte Verschwendung war.

Ich hoffe, dass sowohl dieser Mechanismus als auch die Belohnungen noch einmal für das nächste Event überarbeitet werden. Im Forum  wurde zumindest schon angekündigt, dass es im August, September und Oktober neue Aufgaben von der Agency geben wird.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Zwischenzeit konzentriere ich mich erst einmal lieber auf das neue Project Discovery. Dort finde ich die Belohnungen nämlich deutlich attraktiver. Wobei aber nur die Blaupausen für die Pacifier Fregatte und den Enforcer Kreuzer etwas wert sind. Die Kleidungsstücke, die man auch als Belohnung erhalten kann, sind eigentlich nur Salz in meine Wunde, die Angekündigte Entfernung des Captain’s Quarter. o7

EVE Online Project Discovery Belohnungen

Project Discovery Belohnungen

Diese Diashow benötigt JavaScript.