Kolkrabe

Ein EVE Online Blog

YC119.33 – Neue Hardware

Am Freitag konnte ich endlich die letzten Teile meines großen Hardware-Updates abholen. Und nachdem jetzt alles zusammengeschraubt ist, kann ich endlich wieder zurück nach New Eden. Das sieht dank der neuen Grafikkarte und Monitore schöner aus als je zuvor.

Mein alter PC hat mir viele Jahre gute Dienste geleistet. Obwohl EVE Online mit der Zeit grafisch immer hübscher und aufwendiger wurde, konnte ich mit meiner betagten AMD CPU- und GPU-Kombination immer zwei Clients mit vielen Details laufen lassen. Dabei war die Hardware zwar bis zum Anschlag ausgelastet, aber alles funktionierte recht flüssig. Vor ein paar Wochen stürzte der Rechner dann immer wieder in unregelmäßigen Abständen ab und inzwischen weiß ich, dass meine Grafikkarte kaputt gegangen ist.

Es wurde also Zeit, das lang geplante und immer wieder aufgeschobene Hardware-Update durchzuführen. Wobei ich dann aber soviel ausgetauscht habe, dass es eigentlich ein komplett neuer PC ist. In den Kommentaren und bei den letzten Spielertreffen hatten mir mehrere Leute dazu geraten, nicht zu geizig zu sein und lieber einmal ordentlich zu investieren. Diesem Rat bin ich gefolgt und hoffe, jetzt wieder ein paar Jahre Ruhe zu haben und nicht gleich wieder aufrüsten zu müssen.

Für die Auswahl der Komponenten habe ich das Forum von computerbase.de genutzt (danke für den Tipp, Memphis). Und auch an Neovenators Setup habe ich mich orientiert. Am Ende habe ich mich dann für die folgenden Teile entschieden:

  • Gigabyte Motherboard
  • Intel Core i7 7700k
  • be quiet! CPU Kühler
  • G.Skill 32GB DDR4-2400 RAM
  • be quiet! 600 Watt  Netzteil
  • ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti

Bestellt habe ich das ganze dann bei mindfactory.de, da das ganze Setup dort am günstigsten war. Schon zwei Tage später konnte ich alles in der Postfiliale abholen.

Die neue Hardware

Die neue, leistungsfähige Grafikkarte wollte ich nutzen, um drei neue Monitore mit QHD-Auflösung (2560 x 1440) zu betreiben. Leider nahm Mindfactory den Lenovo ThinkVision P24h, den ich mir ausgesucht hatte, im letzten Moment aus dem Shop. Der nächste Online Shop, der den Monitor zu einem normalen Preis verfügbar hatte, war dann cyberport.de. Leider merkte ich erst nach der Bestellung, dass nur ein Monitor sofort verfügbar war. Die zwei weiteren brauchten dann noch eine Woche, bis sie in der Filiale in meiner Nähe ankamen.

Drei neue Monitore

Seit dem vergangenen Freitag hatte ich dann alles zu Hause und konnte mit dem Zusammenbau beginnen. Und obwohl es schon eine Weile her ist, dass ich an einem PC herumgeschraubt habe, sprang das System direkt beim ersten Einschalten ohne einen Fehler-Piep an. Jetzt fehlen mir noch noch ein paar extra lange SATA-Kabel, um alles hübsch ordentlich zu verlegen.

Das Kabelmanagement ist noch im Aufbau

Viel Platz auf drei Monitoren

Die neue Hardware hat unglaublich viel Power und auf den insgesamt 7680 x 1440 Pixeln ist jede Menge Platz. Wenn ich meine zwei EVE Online Clients laufen lasse, ist die Grafikkarte gerade einmal zu 50% ausgelastet und die CPU scheint sich auch eher zu langweilen. Durch die hohe Auflösung der Monitore habe ich in EVE viel mehr Platz.  Ich habe mal einen Screenshot meines Desktops gemacht, der zeigt, wie viel Platz da jetzt ist.

7680 x 1440 Pixel Desktop

Sollte ich mich irgendwann dazu entschließen, mir eine VR-Brille zuzulegen, hätte der PC jetzt genug Power, um  diese auch flüssig mit Bildern zu versorgen. Zumindest für EVE: Valkyrie brauche ich das aber gar nicht. Denn ab September kann man das Spiel auch ohne Brille zocken. Ich bin gespannt, wie sich das auf das Spiel und seine Community auswirken wird.

Meine alte Hardware habe ich in ein Gehäuse gepackt und versuche, so noch etwas Geld dafür zu bekommen. Motherboard, CPU, RAM und Netzteil sind ja schließlich noch OK. Im Winter kann man sogar ein Zimmer mit der AMD CPU heizen. Auch die alten Monitore funktionieren noch bestens. Ich hoffe, ich finde bei ebay-Kleinanzeigen noch einen Abnehmer, denn ich hasse es, funktionierende Technik wegzuschmeißen.

Wenn jemand einen Tipp hat, wo ich meine alte Hardware sinnvoll los werden kann (auch spenden), lasst mir gern einen Kommentar da. o7

4 Kommentare

  1. Zum Thema VR: Auf der einen Seite finde ich den Schritt gut Valkyrie vom VR Zwang zu trennen, es wird dem Spiel an sich gut tun ein grösseres Publikum erreichen zu können. Auf der anderen Seite stehe ich als Vive Besitzer dem ganzen etwas skeptischer gegenüber. VR steht noch am Anfang, es braucht namenhafte Zugpferde als Grund für die Anschaffung. AAA oder auch nur AA Titel exklusiv für die Hardware sind ein Muss, mit dem Wegfall von Valkyrie verliert sich einer der Gründe.
    Im Gegensatz zu vielen Pessimisten (die wahrscheinlich nicht mal eine Vive, Oculus oder eine Google Cardboard mal auf hatten) sehe ich VR als immer noch sehr lebendige Möglichkeit Spiele völlig neu zu erleben und ich kann jedem nur mal raten es auszuprobieren (jüngster Tipp: REZ infinite).

    Ansonsten, echt schönes Setup, ich mag die Wandmontage der Monitore. Man sieht so wenig Kabelsalat 😀

    • Degestus Chene

      21. August 2017 at 8:01

      Bei EVE: Valkyrie bin ich wirklich gespannt, wie sie das Balancing zwischen VR- und Nicht-VR-Spielern hinbekommen. Es wäre sicher enttäuschend, wenn sich herausstellt, dass das Spiel ohne ein VR-Headset besser funktioniert.

      Ich selber bin auch wieder einmal sehr kurz davor, den Sprung zu VR zu wagen. Jetzt wo der PC genug Leistung hat und die Rift so günstig ist. Vielleicht gibt mir Valkyrie den letzten Schubs.

      Und gerade habe ich noch gesehen, dass die Vive auch im Preis gesenkt wurde.

  2. Sehr schickes Setup. Auch die drei Monitore gefallen mir sehr gut. Leider hatte ich bei meinem Setup ein räumliches Problem, so dass zwei oder drei Monitore leider nicht drin waren. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem neuen Setup und vergiß bloß nicht alle Details auf HIGH zu stellen ^^

    Groetjes
    Neo

    • Degestus Chene

      22. August 2017 at 17:04

      Ich bestätige, alle Details sind auf High. Und lecko mio sieht das klasse aus.

      Deinen geschwungenen Monitor finde ich auch klasse. Da ich genug Platz habe und öfters zwei Clients parallel offen habe, waren mehrere Monitore für mich die beste Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

© 2017 Kolkrabe

Theme by Anders NorenUp ↑